Search for
Login | Username Password Forgot? | Email: | Create Account
Arts / Entertainment | Entries: 29 | Views: 2100 | Modified: 3 months ago | | Add to My Feeds
Report

Mit Sicherheit ist es Ihnen auch schon mehrfach zu Ohren gekommen: Musik hat eine ganz besondere Wirkung auf uns. Sie prägt uns bereits von Geburt an, berührt uns immer wieder tief in unserer Seele, rührt uns zu tränen, gibt uns Schwung, lässt uns tanzen und feiern und treibt uns zu Höchstleistungen an.

Die geheimnisvolle Kraft der Musik

Die geheimnisvolle Kraft der Musik
Foto: Markus Spiske

Es ist faszinierend, wie unterschiedlich ihre Wirkung sein kann und wie jeder Mensch auf seine eigene Art darauf zu reagieren vermag.

Bestimmt kommen Ihnen beim Gedanken an Musik auch gleich jede Menge Bilder und Emotionen in den Kopf. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand Musik nicht mag. Und damit meine ich jetzt nicht den individuellen Musikgeschmack. Natürlich gibt es diese Songs, die uns nerven. Manchmal bekommt man auch einen Ohrwurm nicht mehr aus dem Kopf und ärgert sich dann.

Geschmäcker sind unterschiedlich, da sind wir uns bestimmt einig. Dennoch vermag ein leises klassisches Musikstück ebenso wie ein brettharter Heavy Metall Song die Massen zu begeistern. Zwei Musikstile, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch werden Besucher beider Arten von Konzerten einen bleibenden Eindruck davon erlangt haben, wie Melodien und Rhythmen uns in ihren Bann ziehen können. Dass jemand Musik nun im Allgemeinen überhaupt nicht mag, das kann ich mir nur schwer vorstellen.

Musik hat vielfältige Effekte auf uns Menschen - Freude, Glücksgefühle & Verbundenheit...

Musik hat vielfältige Effekte auf uns Menschen – Freude, Glücksgefühle & Verbundenheit…
Foto: Anthony DELANOIX

... sie berührt uns durch leise Töne...

… sie berührt uns durch leise Töne…
Foto: chuttersnap

...animiert uns und treibt uns an...

…animiert uns und treibt uns an…
Foto: Aiden Marples

... und schickt unsere Gedanken auf Reisen.

… und schickt unsere Gedanken auf Reisen.
Foto: Averie Woodard

Die Musik ist wohl schon seit Anbeginn der Menschheit vorhanden gewesen und laut Mythologie sogar ein göttliches Geschenk, das besondere Macht auf den Menschen ausübt. Verschiedene Kulturen haben im Laufe der Geschichte die Musik zur Heilung und Entspannung genutzt. Zahlreiche frühere Kulturen glaubten an die Kräfte der Musik – von Indien bis zum goldenen Zeitalter Griechenlands.

Kein Wunder also, dass sich seit langer Zeit Psychologen und Mediziner der therapeutischen und heilsamen Kraft der Musik widmen und sich daran machen, ihr Geheimnis zu ergründen – zum Wohle unzähliger Menschen, denen damit geholfen werden kann.

Die heilsame Kraft der Musik – Therapie über die Ohren

Die Erkenntnisse in der Psychologie sind in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen. Ihm Rahmen dieser rasanten Entwicklungen nutzen nun auch immer mehr Ärzte, Therapeuten und Pädagogen die Macht der Klänge: Musik kann Schmerzen lindern, Erinnerungen wachrufen, psychische Barrieren überwinden und Kommunikation ermöglichen. Das Geheimnis der Rhythmen und Melodien beschäftigt inzwischen auch vermehrt Neurowissenschaftler, Psychologen und Evolutionsforscher.

Neben der Entwicklung von therapeutischen Konzepten versuchen sie, daran auch gleichzeitig Gehirnentwicklung und Menschwerdung zu erklären. In vielen von uns brennen doch diese Fragen: “Woher kommt der unwiderstehliche Sog, den manche Klänge auf uns ausüben?” oder “Warum berühren uns bestimmte Melodien und Harmonien, während uns andere kaltlassen?”

Musik wirkt anscheinend auf allen Ebenen des Gehirns und hat einen direkten Zugang zu unseren Emotionen. Liest man sich durch die neueren Forschungsergebnisse und Studien, so lassen sich folgende positiven Effekte der musischen Klangwelten nennen:

Positive Effekte von Musik & therapeutischer Einsatz

  • Klassische Musik kann Entspannung, Wohlbefinden, Balance, neue Kraft und Lebensenergie bringen.
  • Anspornende Musik kann uns zu Höchstleistungen antreiben.
  • Fröhliche Musikstücke können die Konzentration des Stresshormons Cortisol im Blut verringern und wirken sich entspannend aus.
  • Musik hat eine positive Wirkung auf Herzschlag, Blutdruck, Verdauung, Atemfrequenz, Schmerzempfinden und verringert Angstgefühle.
  • Die große Anzahl von Liebesliedern zeigt, wie nahe Musik und Emotion miteinander verknüpft sind. Sie können uns dabei helfen, Liebeskummer und Trennungsschmerz zu verarbeiten.
  • Musik ist hilfreich dabei, negative Emotionen zu lindern.
  • Die sogenannten Wiegelieder helfen Kleinkindern beim Einschlafen
  • Musik als wichtiges Instrument in der Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten und Menschen mit einem Hirntrauma.
  • Tinnitus-Patienten kann speziell bearbeitete Musik dabei helfen, das rätselhafte Pfeifen und Klingeln in den Ohren wieder loszuwerden
  • Bei Menschen mit Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen kann gemeinsames Singen Verhaltensstörungen wie Aggressionen mildern.
  • Die richtige Musik kann verschüttete Erinnerungen zurückholen und dem Leben wieder einen emotionalen Halt geben.
  • Musik kann sogar Hirnstrukturen formen. Bei Profimusikern sind solche Veränderungen auf Hirnscans besonders gut sichtbar. Allerdings bleiben die direkten Effekte von Musik auf die Intelligenz des Menschen umstritten.
  • Wegen ihrer stimmungsaufhellenden Wirkung wird Musik auch als Mittel zur systematischen Behandlung von Depressionen erprobt.
  • Erforschung von Möglichkeiten, durch elementare, improvisierte Musik mit autistischen Kindern in Kontakt zu treten und deren zwischenmenschliche Fähigkeiten zu fördern.

Das Musikstudio Wandsbek bietet individuellen Zugang zur Musik

Alle Musikliebhaber und Freunde der schönen Klänge in und um Hamburg dürfte es freuen, dass es eine Musikschule inmitten des bevölkerungsreichen Hamburger Bezirks Wandsbek gibt, die sich der oben genannten Vorteile und wohltuenden Effekte genau bewußt ist. Dabei bietet das von Eckart Lindemann geführte Studio einen individuellen Zugang zum Musizieren an. Zu den herausragenden Merkmalen des Musikunterrichts dieses Sutdios zählen Kompetenz und Lebendigkeit. Die Freude am Musizieren steht im Zentrum.

Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Interessenten für Instrumental– oder Gesangsunterricht interessieren, ob sie jung oder alt sind, Anfänger oder Fortgeschrittene – auf eine individuelle musikalische Förderung wird großen Wert gelegt. Auch bei den Senioren (60-80 J.) sind die Kurse dank geduldiger Lehrkräfte schon seit Jahren in und um Hamburg etabliert.

Musikstudio Wandsbek (Hamburg) - Gesangs- und Instrumentalunterricht

Musikstudio Wandsbek (Hamburg) – Gesangs- und Instrumentalunterricht

Als besonderes Schmankerl zum nahenden Weihnachtsfest bietet das Musikstudio Wandsbek auf seiner Homepage www.musikstudio-wandsbek.de nun einen speziellen Gutschein für Musikunterricht (mindestens 2 bis maximal 8 Unterrichtseinheiten im Einzelunterricht á 30 oder á 45 Minuten). Wie Sie bereits oben gelesen haben, schenken Sie damit einer lieben Person aus Ihrem Umfeld nicht nur die Förderung eines Talents, sondern vor allem auch Lebensfreude.

Aus diesen Gründen freue ich mich, als “Auftakt der neuen Kategorie: Kunstvolles aus der Region” diese Musikschule vorstellen zu dürfen. Ich wünsche Ihnen allen einen gesegneten und beschaulichen Start in die Adventszeit!

Der Beitrag Die erstaunliche Wirkung von Musik – Musikstudio Wandsbek aus Hamburg lebt Freude am Musizieren erschien zuerst auf Kunstplaza.



Weitere tolle Infos zu diesem Thema gibt es hier:
http://www.kunstplaza.de/kuenstler/regionale-kunst/die-erstaunliche-wirkung-von-musik-musikstudio-wandsbek-aus-hamburg-lebt-freude-am-musizieren/

More from Kunstblog und Kunstmagazin informiert rund um Kunst, Design und Kultur – Kunstplaza


^ Back To Top